• BW-Matrix (Schwarze, Laidig, Schröbel). Inhaltliche Skizze

  • BW-Matrix (Schwarze, Laidig, Schröbel). Übertragung auf Grundriss

  • BW-Matrix (Schwarze, Laidig, Schröbel). Rendering

  • BW-Matrix (Schwarze, Laidig, Schröbel). Prinzip der Verknüpfung

  • BW-Matrix (Schwarze, Laidig, Schröbel). Details

  • BW-Matrix (Schwarze, Laidig, Schröbel).Modellbau

  • Konzeptskizzen (Smith, Grzegorzyk)

Lehrauftrag an der HfG Schwäbisch Gmünd 

Sommersemester 2012

Thema der Aufgabenstellung: Ausstellung: „Zukunft Baden-Württemberg“ – Indikatoren im Vergleich und in der Zeit. Ein (Raum)Bild sagt mehr als tausend Worte!“. Statistische Sachverhalte grafisch/räumlich umzusetzen ist ein vielversprechender Weg, komplexe Informationen allgemein verständlich zugänglich zu machen. Immer mehr reift die Einsicht, dass Wohlstand und Fortschritt einer Gesellschaft nicht allein vom Wirtschaftswachstum abhängen. Vielmehr ist es der Dreiklang von Wirtschaftskraft, sozialem Zusammenhalt und ökologischer Verantwortung, der für die nachhaltige Entwicklung und Zukunftsfähigkeit eines Landes entscheidend ist. Um die Situation und die Potenziale in Baden-Württemberg beschreiben zu können, wurden für die vorliegende, in dieser Form erstmals erscheinenden Broschüre, zentrale Indikatoren aus den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales ausgewählt. Zu jedem Indikator gibt es eine kurze Analyse, in der zunächst auf die Bedeutung der einzelnen Kenngrößen eingegangen wird. Ergänzt werden die Texte jeweils um zwei Schaubilder. Das erste Schaubild dient dazu, die Entwicklung des Indikators in Baden-Württemberg im Zeitablauf zu verdeutlichen. Das zweite Schaubild zeigt die Position Baden-Württembergs im Ranking der Bundesländer. Soweit es die Datenlage erlaubt, werden auch internationale Vergleiche dargestellt. Allerdings können hierbei aus Gründen der Übersichtlichkeit nur ausgewählte Länder berücksichtigt werden.

Thema der Aufgabenstellung: Ausstellung: „Zukunft Baden-Württemberg“ – Indikatoren im Vergleich und in der Zeit. Ein (Raum)Bild sagt mehr als tausend Worte!“. Statistische Sachverhalte grafisch/räumlich umzusetzen ist ein vielversprechender Weg, komplexe Informationen allgemein verständlich zugänglich zu machen. Immer mehr reift die Einsicht, dass Wohlstand und Fortschritt einer Gesellschaft nicht allein vom Wirtschaftswachstum abhängen. Vielmehr ist es der Dreiklang von Wirtschaftskraft, sozialem Zusammenhalt und ökologischer Verantwortung, der für die nachhaltige Entwicklung und Zukunftsfähigkeit eines Landes entscheidend ist. Um die Situation und die Potenziale in Baden-Württemberg beschreiben zu können, wurden für die vorliegende, in dieser Form erstmals erscheinenden Broschüre, zentrale Indikatoren aus den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales ausgewählt. Zu jedem Indikator gibt es eine kurze Analyse, in der zunächst auf die Bedeutung der einzelnen Kenngrößen eingegangen wird. Ergänzt werden die Texte jeweils um zwei Schaubilder. Das erste Schaubild dient dazu, die Entwicklung des Indikators in Baden-Württemberg im Zeitablauf zu verdeutlichen. Das zweite Schaubild zeigt die Position Baden-Württembergs im Ranking der Bundesländer. Soweit es die Datenlage erlaubt, werden auch internationale Vergleiche dargestellt. Allerdings können hierbei aus Gründen der Übersichtlichkeit nur ausgewählte Länder berücksichtigt werden.