• Neubau der Trinwasseranlage (Witry & Witry Architekten, Luxemburg)

  • Schematische Visualisierung des Bereichs "Wasser & Wissen"

  • Schematische Visualisierung des Bereichs "Timetunnel – Geschichte des Trinkwassers"

Durch die anhaltende ökonomische und demographische Entwicklung in Luxemburg und dem steigenden Wasserverbrauch, hatte das „Syndicat des eaux du barrage d’Esch-sur-Sûre“ (SEBES) vor sechs Jahren beschlossen, eine neue, leistungsfähigere Aufbereitungsanlage zu errichten. Diese wird drohende Versorgungsengpässe in Sachen Trinkwasser in Zukunft vorbeugen. Während am alten Standort Esch/Sauer derzeit maximal 72 000 Kubikmeter Trinkwasser am Tag aufbereitet werden, wird die neue Produktionsstätte in Eschdorf in der Lage sein, 110 000 Kubikmeter zu liefern.

Um auch immer wichtiger werdende Bedeutung des Trinkwasser und in all seinen Facetten einem breiten Publikum zu veranschaulichen, wurden neben einer Führung durch die Trinkwasseranlage auch Ausstellungsflächen im Neubau definiert. Geplant ist, dass der Besucher über ein Foyer, in dem sich das Unternehmen vorstellt, in einen größeren Ausstellungsraum im Untergeschoss gelangt. Hier können sich die Besuchergruppen mit Wissenswertem rund um das Thema Wasser auseinandersetzen. Von den Aggregatzuständen über die eigene Wassermenge im Körper, Kreisläufe oder globale bzw. lokale Zusammenhänge. Durch ein ausgewogenes Konzept sowie didaktischen und interaktiven Stationen werden unterschiedliche Zielgruppen (Schulklassen, Familien oder auch Fachpublikum) gleichermaßen angesprochen.

Neben der Hauptausstellungsfläche gibt es eine zusätzliche Führung durch die Trinkwasseraufbereitungsanlage. Entlang des Parcours, durch die einzelnen Aufbereitungsphasen in der Anlange ,befinden sich immer wieder kleinere Ausstellungseinheiten, die diese sehr technischen Prozesse auf eine einfache Darstellungsebene übersetzen.

Auftraggeber:  Syndicat des eaux du barrage d’Esch-sur-Sûre,  Luxemburg

Leistung: Wettbewerbskonzept für Innenarchitektur, Licht, Grafik und Medien

In Zusammenarbeit mit Lars Jürgens, Luxemburg

Status:  2. Platz

Auftraggeber:  Syndicat des eaux du barrage d’Esch-sur-Sûre,  Luxemburg

Leistung: Wettbewerbskonzept für Innenarchitektur, Licht, Grafik und Medien

In Zusammenarbeit mit Lars Jürgens, Luxemburg

Status:  2. Platz