• Entwicklung Logo & Plakatmotiv der Ausstellung.

  • Prolog. Essen & Trinken im Spiegel der Zeit (Foto: S. Schelling)

  • Bereich Küche. Wer Kocht?! (Foto: S. Schelling)

  • Bereich Küche. Detail von Vitrinen und Medienstationen (Foto: S. Schelling)

  • Supermarkt der Konsumgeschichte. Herstellung und Handel (Foto: S. Schelling)

  • Bereich Lust und Frust. Pralinenschachtel Installation (Foto: S. Schelling)

  • Bereich Lust und Frust. Medieninstallation "á table" (Film von Pia Maria Martin, foto dpa)

  • Bereich Esskultur und Internationalisierung (Foto: S. Schelling)

  • Bereich Richtig essen ?Gesellschaftlicher Diskurs (foto dpa)

  • Bereich Verschwendung und Entbehrung (Foto: S. Schelling)

  • Bereich Verschwendung und Entbehrung (Foto: S. Schelling)

  • Epilog. Sehnsuchtsgerichte (Foto: S. Schelling)

AuftraggeberHaus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

Leistung: LPH 1-8, Ausstellungsgestatlung, Szenografie, Raum-, Grafik-, Medienkonzept

Grafik: Attraktive Grautöne, Stuttgart

Umsetzung: Schelm & Sohn , Hannover

Status: 05/2013-02/2014 Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, 05/2014-02/2015 Haus der Geschichte Bonn

Eröffnung in Bonn: 27.03.2014

Wechselausstellung zum Thema “Essen und Trinken in Deutschland” für das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn und das zeitgeschichtliche Forum in Leipzig.

Essen und Trinken haben für die Deutschen seit je hohen Wert. Das älteste Exponat der Ausstellung ist sogar besonders wertvoll: das “Buch von guter Speise”, erstes deutschsprachiges Kochbuch aus dem Jahr 1350. Mit insgesamt über 1.200 Objekten zeigt die Schau die Bandbreite der Ernährungsgewohnheiten in Deutschland:  Alltägliches und Kurioses rund um das tägliche Essen, Moden, Trends und Lebensstile, aber auch gesellschaftliche Realitäten und Mentalitäten. Ausgehend von der Gegenwart bezieht die Präsentation die chronologische Entwicklung der letzten sechs Jahrzehnte sowie den vergleichenden Blick auf Ost und West mit ein.

 

Eröffnung in Bonn: 27.03.2014

Wechselausstellung zum Thema “Essen und Trinken in Deutschland” für das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn und das zeitgeschichtliche Forum in Leipzig.

Essen und Trinken haben für die Deutschen seit je hohen Wert. Das älteste Exponat der Ausstellung ist sogar besonders wertvoll: das “Buch von guter Speise”, erstes deutschsprachiges Kochbuch aus dem Jahr 1350. Mit insgesamt über 1.200 Objekten zeigt die Schau die Bandbreite der Ernährungsgewohnheiten in Deutschland:  Alltägliches und Kurioses rund um das tägliche Essen, Moden, Trends und Lebensstile, aber auch gesellschaftliche Realitäten und Mentalitäten. Ausgehend von der Gegenwart bezieht die Präsentation die chronologische Entwicklung der letzten sechs Jahrzehnte sowie den vergleichenden Blick auf Ost und West mit ein.