• Inszenierungsidee bei Nacht

  • Ideenskizzen 1+2

  • Ideenskizzen 3+4

  • Inhaltliches Konzept. Verknüpfung der Themen

  • Schematischer Grundriss 1.OG

  • Schematische Visualisierung 1.OG

  • Visualisierung Raumbild

  • Architektonische/inszenatrorische Elemente

  • HandsOn Beispiel 01

  • HandsOn Beispiel 02

  • HandsOn Beispiel 03

  • HandsOn Beispiel 04

  • Grundriss Idee 2.OG

  • Schematische Darstellung 2.OG

  • Zentraler "Green screen" als raumbildendes Element

  • HandsOn Beispiel "Sound"

  • HandsOn Beispiel "Schnitt"

Im Atelier Brückner, Stuttgart

Leistungen: Leitung Wettbewerb, Ausstellungs-, Grafik-, Medienkonzept

Status: Eröffnet 2011, Projektlink

Das Deutsche Filmmuseum entführt seine Besucher in die Welt des Films. Über zwei Etagen und 800 Quadratmeter Ausstellungsfläche entfaltet sich eine kompakte Inszenierung, die mit den Mitteln des Films arbeitet und diese reflektiert. Im ersten Obergeschoss geht es um das „Filmische Sehen“. Dem Besucher wird eine Reise durch ein kaleidoskopartiges Raumbild geboten, das den frühen technischen Entdeckungen und Erfindungen gewidmet ist. Die Gestaltungssprache der akzentuierten, raumbildprägenden Vitrinen erinnert an Filmtrommel und Filmband. Die Ausstellungseinheit „Filmisches Erzählen“ im zweiten Obergeschoss führt den Besucher zu den heutigen Möglichkeiten des Films und animiert ihn zum mitmachen. Dabei liegt der Fokus auf der Gestaltung von Filmbildern und deren emotionaler Wirkung.

Das Deutsche Filmmuseum entführt seine Besucher in die Welt des Films. Über zwei Etagen und 800 Quadratmeter Ausstellungsfläche entfaltet sich eine kompakte Inszenierung, die mit den Mitteln des Films arbeitet und diese reflektiert. Im ersten Obergeschoss geht es um das „Filmische Sehen“. Dem Besucher wird eine Reise durch ein kaleidoskopartiges Raumbild geboten, das den frühen technischen Entdeckungen und Erfindungen gewidmet ist. Die Gestaltungssprache der akzentuierten, raumbildprägenden Vitrinen erinnert an Filmtrommel und Filmband. Die Ausstellungseinheit „Filmisches Erzählen“ im zweiten Obergeschoss führt den Besucher zu den heutigen Möglichkeiten des Films und animiert ihn zum mitmachen. Dabei liegt der Fokus auf der Gestaltung von Filmbildern und deren emotionaler Wirkung.