• Diskussion am Modell

  • Diskussion an Skizzen

  • Bsp. 01: Märchen & Zahlen. Grundrissvarianten (A. Binns)

  • Bsp. 01: Märchen & Zahlen. Grundrissvarianten (A. Binns)

  • Bsp. 02: Mensch in Zahlen. Modellvarianten (L. Bade)

  • Bsp. 02: Mensch in Zahlen. Modellvarianten (L. Bade)

  • Bsp. 03. Die Zahl "0". Modellbau (S. Bauer)

  • Bsp. 03. Die Zahl "0". Wandabwicklung (S. Bauer)

  • Bsp. 04: Chinesischen Tierkreiszeichen. Modell (S. Gühl)

  • Bsp. 5: Zahlensymbolik in Märchen. (Wiebel, Stein, Ensel)

  • Bsp. 06: Zeitwandel. Modell (J. Oswald)

  • Bsp 08: Bücher Mose. Projizierte Netzwerk und interaktiven Stationen (J. Michel)

Lehrauftrag für Kommunikation im Raum an der FHWS Fakultät Gestaltung, Würzburg. Sommersemester 2013

Projektthema: »ALEPH EN SOF« Symbolik der Zahlen. In vielen Kulturtraditionen ist die Zahl ein grundlegendes Prinzip, von dem die gesamte objektive Welt ausgeht; sie ist der Ursprung aller Dinge und der dem Universum zugrundeliegenden Harmonie. Sie ist auch das universelle Grundprinzip der Proportion in den bilden Künsten und des Rhythmus in Musik und Dichtkunst.

Ziel des Kurses war es, die den Raum beeinflussenden gestalterischen Parameter zu untersuchen und sie für eine wirksame Informationsvermittlung im Raum einzusetzen. Der medienübergreifende Konzeptansatz spielt hier eine zentrale Rolle. Die Projektarbeit bat die Möglichkeit, die eigene gestalterische Kompetenz im Bereich Ausstellungsgestaltung / Information im Raum zu schulen und sich bewusst mit einer gestalterischen Problematik im Raum auseinander zu setzen.

Projektthema: »ALEPH EN SOF« Symbolik der Zahlen. In vielen Kulturtraditionen ist die Zahl ein grundlegendes Prinzip, von dem die gesamte objektive Welt ausgeht; sie ist der Ursprung aller Dinge und der dem Universum zugrundeliegenden Harmonie. Sie ist auch das universelle Grundprinzip der Proportion in den bilden Künsten und des Rhythmus in Musik und Dichtkunst.

Ziel des Kurses war es, die den Raum beeinflussenden gestalterischen Parameter zu untersuchen und sie für eine wirksame Informationsvermittlung im Raum einzusetzen. Der medienübergreifende Konzeptansatz spielt hier eine zentrale Rolle. Die Projektarbeit bat die Möglichkeit, die eigene gestalterische Kompetenz im Bereich Ausstellungsgestaltung / Information im Raum zu schulen und sich bewusst mit einer gestalterischen Problematik im Raum auseinander zu setzen.