• Auftakt der Ausstellung. Großer begehbarer Bernstein

  • Räumliche Gliederung und Raumbild

  • Bernsteinwald. Raumbild durch große bedruckte transluzente Textilien mit Dioramen als Inseln.

  • Bereich Labor. Große Inklusionen als atmosphärisches Raumbild.

  • Labor. Forschertisch mit Interaktivstationen

  • Schematische Isometrie

Wettbewerb zur Gestaltung der temporären Ausstellung “Bernsteinwald” im Naturkunde Museum in Stuttgart.

Seit fast 400 Millionen Jahren gibt es Harz erzeugende Pflanzen und seit etwa 125 Millionen Jahren gibt es Bernstein mit pflanzlichen und tierischen Einschlüssen. Anders als andere Fossilien sind im Bernstein selbst winzige und filigrane Lebewesen in ihrer natürlichen Körperform bis ins kleinste Detail erhalten und es scheint als ob sie eben noch gelebt hätten. Bernstein ermöglicht uns dadurch einen einzigartigen Einblick in die Geschichte des Lebens auf unserer Erde. Bernstein übt zudem seit Jahrtausenden auf den Menschen eine ästhetische Faszination aus, die sich insbesondere in der kunsthandwerklichen Bearbeitung und Verwendung als Schmuckstein zeigt. Die Bernsteinsammlung des Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart zählt zu den zehn bedeutendsten Sammlungen in der Welt. Nun soll diese im Rahmen der großen Landesaustellung erstmals der Öffentlichkeit gezeigt werden. Eine Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern des Museums forscht über dieses
Sammlungsmaterial. Die neuesten Forschungsergebnisse sollen allgemeinverständlich vorgestellt werden.

Leider nicht gewonnen… Erst punktgleich mit dem Sieger dann 2. Platz :)

Wettbewerb zur Gestaltung der temporären Ausstellung “Bernsteinwald” im Naturkunde Museum in Stuttgart.

Seit fast 400 Millionen Jahren gibt es Harz erzeugende Pflanzen und seit etwa 125 Millionen Jahren gibt es Bernstein mit pflanzlichen und tierischen Einschlüssen. Anders als andere Fossilien sind im Bernstein selbst winzige und filigrane Lebewesen in ihrer natürlichen Körperform bis ins kleinste Detail erhalten und es scheint als ob sie eben noch gelebt hätten. Bernstein ermöglicht uns dadurch einen einzigartigen Einblick in die Geschichte des Lebens auf unserer Erde. Bernstein übt zudem seit Jahrtausenden auf den Menschen eine ästhetische Faszination aus, die sich insbesondere in der kunsthandwerklichen Bearbeitung und Verwendung als Schmuckstein zeigt. Die Bernsteinsammlung des Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart zählt zu den zehn bedeutendsten Sammlungen in der Welt. Nun soll diese im Rahmen der großen Landesaustellung erstmals der Öffentlichkeit gezeigt werden. Eine Arbeitsgruppe von Wissenschaftlern des Museums forscht über dieses
Sammlungsmaterial. Die neuesten Forschungsergebnisse sollen allgemeinverständlich vorgestellt werden.

Leider nicht gewonnen… Erst punktgleich mit dem Sieger dann 2. Platz :)